essmo: Wege aus der Essstörung

Mitgliederbereich

Stell dir vor, du bist auf deinem Weg aus der Essstörung nicht alleine. Stell dir vor, du hast Weggefährtinnen und eine Begleiterin an deiner Seite, die zusammen mit dir unterwegs sind, die dich stärken und auf liebevolle Weise bei dir sind. Und stell dir vor, du könntest dir zeit- und ortsunabhängig Impulse für deinen Weg holen und würdest dabei in der Selbsthilfe immer fitter werden.

Genau dafür sind die Selbsthilfe-Pfade, der interne Mitgliederbereich von essmo, gedacht. Zusammen mit unzähligen anderen Frauen und mir – die ich den Weg aus der Essstörung per Selbsthilfe bereits gegangen bin – als Begleiterin machst du dich virtuell auf den Weg, um in der Bewältigung deiner Essstörung immer handlungsfähiger zu werden. Dabei begleiten wir dich auf einfühlsame Weise und geben dir die Informationen, die du gerade brauchst, um voran zu kommen. Doch auch wenn es mal nicht so läuft, sind wir bei dir, machen dir Mut und lassen dich wissen, dass du mit deinen Sorgen nicht alleine bist.

Worauf du dich freuen kannst

Wenn du dich auf die Pfade der Selbsthilfe begibst, so wirst du Teil einer Gruppe von vielen, vielen Frauen, die gemeinsam auf ihrem Weg aus der Essstörung unterwegs sind. Über Monate und – sofern du magst – auch über Jahre wollen wir gemeinsam laufen, miteinander spannende Gespräche führen, voneinander lernen, einander stärken und immer wieder merken, dass es den anderen Frauen oftmals ganz ähnlich geht.

Auf dem Weg tauschen wir Ideen und Erfahrungen aus und du bekommst viele Anregungen, wie du auf deinem Weg aus der Essstörung selbst aktiv werden kannst. Denn eine Therapie ist eine (wichtige!) Möglichkeit, um eine Essstörung zu bewältigen. Doch auch über die Selbsthilfe hast du Möglichkeiten und wirst dank der Selbsthilfe-Pfade immer wieder die Erfahrung machen, dass du deiner Essstörung nicht hilflos ausgeliefert bist.

Dabei wollen wir nicht bei Themen wie dem Essen oder Gewichtsangaben stehen bleiben, sondern weiter gehen. Denn eine Essstörung ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Seele hungert und diesen Hunger über den Körper zum Ausdruck bringt. Erst wenn der Hunger auf Seelenebene gestillt ist, verschwinden die Symptome von ganz alleine.

Deshalb wird es auf den Selbsthilfe-Pfaden nicht um Lebensmittel, zugenommene Kilos oder das Erreichen des Wunsch-BMIs gehen. Vielmehr schauen wir uns die Themen, die hinter dem Essen stehen, an.

Auf folgende Pfade kannst du dich begeben:

  • Bedürfnisse
  • Berührungen
  • Beziehungen
  • Gefühle
  • Grenzen
  • Körper
  • Selbstermächtigung
  • Selbstliebe
  • Sexualität
  • Überraschung

Schon jetzt findest du etwa drei Stunden Videomaterial, unzählige Texte, zehn Arbeitsblätter und schöne Bilder, die dich auf deinem Weg unterstützen mögen. Mit der Zeit sollen noch weitere interaktive Elemente, wie zum Beispiel Zoom-Treffen, Mailfreundschaften, ein Forum und Onlineseminare entstehen.

Das Besondere dabei ist, dass wir uns unseren gemeinsamen Weg gemeinsam gestalten. Das bedeutet, dass du zum einen Angebote bekommst, die du nutzen kannst. Zum anderen kannst auch du Ideen und Wünsche einbringen und ich schaue, wie sich diese innerhalb der Selbsthilfe-Pfade umsetzen lassen.

Du siehst also: Unsere Gemeinschaft wird kraftvoll und wir freuen uns auf jede Weggefährtin, die den Weg der Selbsthilfe zusammen mit uns gehen mag.

Wer dich begleiten wird

Dorothea Ristau

Dorothea Ristau

Ich bin den Weg durch die Essstörung selbst gegangen und schöpfe zudem aus einem reichen, fachlichen Erfahrungsschatz. Außerdem möchte ich dazu beitragen, dass sich berührende Momente zwischen uns Menschen immer mehr ausbreiten.

mehr...

Wo wir einander begegnen

Auf den Weg machen wir uns innerhalb des internen Mitgliederbereichs von essmo. Dafür registrierst du dich mit deiner Mailadresse und deinem Vornamen, bekommst per Mail ein Passwort zugesandt und schon kannst du dich in den Mitgliederbereich einloggen. Den Login findest du in der Menüleiste ganz unten auf jeder Seite von essmo.

Innerhalb des Mitgliederbereichs sind wir dann wirklich für uns und können uns gemeinsam auf den Weg machen. Von einem zentralen virtuellen Ort gehen die zehn Selbsthilfe-Pfade ab und du kannst den Abzweig wählen, der gerade für dich dran ist. Außerdem hast du jederzeit die Möglichkeit, mir per Mail zu schreiben und ich bringe deine Ideen, Wünsche und Fragen gerne in die Gemeinschaft ein. So können die anderen Weggefährtinnen davon profitieren, so wie du auch von dem, was die anderen Frauen teilen, lernen kannst.

Schau dir gerne das Video weiter oben auf dieser Seite an, um dir ein paar erste, konkrete Eindrücke von den Selbsthilfe-Pfaden zu holen.

Was du dir wert sein solltest

Die Selbsthilfe-Pfade sind komplett kostenlos. 🙂

Was noch wichtig ist zu wissen

Bitte beachte, dass es sich bei den Selbsthilfe-Pfaden um ein Angebot handelt, das nicht den Besuch bei einem Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker ersetzt. Außerdem möchte ich dich darauf hinweisen, dass der Erfolg der Selbsthilfe-Pfade nicht vorhersagbar ist, da er sehr individuell und von unterschiedlichsten Faktoren beeinflusst wird.

Mir selbst ist Persönlichkeitsentwicklung ein hoher Wert, sodass wir gut zueinander passen, wenn du bereit bist, auch dann hinzuschauen, wenn es unbequem wird, und du Lust hast, an dir zu arbeiten.

Und nun freue ich mich auf dich und darauf, dich als Weggefährtin auf den Selbsthilfe-Pfaden zu begrüßen. Also, nur Mut, denn der Weg lohnt sich.