Logo

Spenden

Im Verlaufe des Forschungsprojektes von essmo möchte ich herausfinden, wie Betroffene über Berührungen auf ihrem Weg unterstützt werden können und möchte im Verlaufe der Zeit Berührungen und Gespräche immer mehr miteinander verbinden.

Dafür sammle ich Berührungs- und Beratungserfahrungen in verschiedenen Settings, arbeite mit Experten aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern (Körperarbeit, Berührung, bewusste Sexualität, Trauma, Therapie und Essstörungen) zusammen, bilde mich weiter und bündle schließlich all die Erkenntnisse, Erfahrungen und Erlebnisse, um daraus eine körperorientierte Methode für die Begleitung von Frauen mit Essstörungen zu entwickeln.

Die genaue Forschungsidee kannst du hier nachlesen.

Anzumerken ist, dass das Forschungsprojekt ein unabhängiges Projekt ist, sodass keine Interessen von großen Geldgebern einfließen.

Das hat den Vorteil, dass die Forschungsarbeiten sehr frei, fachlich fundiert und zum Wohle der Betroffenen erfolgen können. Das bedeutet aber auch, dass andere Möglichkeiten der Finanzierung nötig sind.

Wenn viele Menschen einen regelmäßigen Beitrag leisten, wird dies möglich.

Dabei sind Forschungsgelder für folgende Zwecke nötig:

  • Finanzierung von Aus- und Weiterbildungen bei sehr erfahrenen, erfolgreichen und bekannten Menschen und Projekten aus Themenfeldern, welche das Forschungsprojekt betreffen
  • Zusammenarbeit mit Kooperations- und Netzwerkpartnern, denn wenn wir unser Wissen miteinander teilen, dann potenziert es sich ungemein
  • Sammeln von Berührungserfahrungen, damit ich wirklich nur das weitergebe, was ich mit meinem eigenen Körper gespürt habe
  • Evaluation von Erfahrungen auf meiner Forschungsreise
  • Realisierung des zum Forschungsprojekt gehörigen Podcasts, damit viele Menschen von diesem Wissen profitieren
  • Verbreitung des Wissens über das Internet, das Fernsehen sowie über Printmedien

Unterstütze die Forschungsarbeiten mit einem Spendenabo!

1. Du entscheidest dich für einen Betrag, mit welchem du die Forschungsarbeiten monatlich unterstützen willst. Dabei kannst du wählen zwischen

  • einem Spendenabo mini – 10 Euro pro Monat
  • einem Spendenabo midi – 25 Euro pro Monat
  • einem Spendoabo maxi – 50 Euro pro Monat

Natürlich kannst du dich auch für einen anderen Betrag deiner Wahl entscheiden. Bitte beachte, dass ich als Freiberuflerin leider keine Spendenquittungen ausstellen darf.

2. Du richtest einen Dauerauftrag ein und überweist von nun an die gewählte Summe monatlich auf folgendes Konto:

  • Kontoinhaber: Dorothea Ristau
  • IBAN: DE81 8505 0300 1227 4494 50
  • Verwendungszweck: Spendenabo mini / midi / maxi

Oder du spendest ganz unkompliziert per PayPal über den nachfolgenden Spenden-Button.

3. Du trägst dich für den Newsletter ein. Mit diesem erhälst du in größeren Abständen Informationen über die Entwicklungen im Forschungsprojekt und bleibst somit auf dem Laufenden. Außerdem bekommst du mit der Begrüßungsmail für den Newsletter einen Link zu einem ca. 30-minütigen Dankeschön-Video. In diesem erfährst du, wie dir Umarmungen dabei helfen können, dass sich Berührungen in deinem Leben ausbreiten.

Newsletter

4. Wenn du magst, dann abonniere den Podcast. Dieser versorgt dich 14-tägig mit Informationen, du bekommst Inspirationen für mehr berührende Momente in deinem Leben und du bist auf diese Weise sehr eng mit dem Projekt verbunden.

5. Du freust dich mit mir, dass sich immer mehr Bewusstsein über die Wirkung von Berührungen ausbreitet und dass dieses Wissen eines Tages vielen Menschen auf ihrem Weg aus der Essstörung helfen wird. 🙂

1000 Dank für deine Unterstützung!!!

Eure Stimmen

Danke für eure liebevollen Rückmeldungen!

„Ich wünsche dir viel Kraft und Motivation für dein Forschungsprojekt und freue mich sehr, auch ein Teil davon sein dürfen! Danke!“

Günther Ansorge  AnuKan®-Zentrum für Berührungskunst

„Ich habe gerade den Podcast gehört und er hat mich tief berührt. Auch habe ich gemerkt, wie wohltuend deine Stimme für mich ist. Ich habe mich ins Bett in eine Decke gekuschelt, das Licht gelöscht und nur gelauscht. Deine Stimme und deine Art, Dinge zu erzählen und erklären, ist so angenehm zum Zuhören und ich wurde ganz ruhig und entspannt dabei.“

Florence