Sind Essstörungen heilbar?

Vermutlich jede Frau, die von einer Magersucht, einer Bulimie oder Binge Eating betroffen ist, quälen Fragen wie diese: Werde ich jemals von meiner Essstörung loskommen? Macht es tatsächlich Sinn zu kämpfen? Oder ist es nicht sinnvoller, mich von vornherein damit abzufinden, dass die Essstörung ein Leben lang meine Begleiterin sein wird? Warum ich zu 100% davon überzeugt bin, dass es möglich ist, eine Essstörung zu überwinden, erkläre ich in diesem Blogartikel.

Sind Essstörungen heilbar? Ja!

Irrweg oder Ausweg?

Die Meinungen unter Fachleuten gehen an dieser Stelle sehr weit auseinander, sodass ich es wichtig finde, mich zu dieser Frage zu positionieren, damit du weißt, was ich für schaffbar halte und wobei ich dich mit meiner Arbeit gerne unterstützen würde.

Im Hilfesystem ist die doch sehr weitverbreitete Meinung anzutreffen, dass Essstörungen zu den am schwersten zu heilenden psychischen Erkrankungen gehören. Eine ganz schön trübe Prognose – zumal wenn sie von den Menschen kommt, von denen sich Betroffene Hilfe erhoffen.

Ich habe an dieser Stelle eine andere Meinung als die, welche im Hilfesystem vorherrschend ist und möchte dir sagen: Nach meiner Erfahrung und meinem Wissen sind Essstörungen heilbar. Ich sage nicht, dass es einfach ist und ich behaupte auch nicht, dass es schnell geht. Im Gegenteil: Der Weg aus der Essstörung heraus braucht viel Mut, einen langen Atem und immer wieder die Kraft, sich nach einem Sturz erneut aufzuraffen, um weiterzugehen. Aber es ist möglich, eine Essstörung nach und nach zu überwinden und diese schließlich komplett hinter sich zu lassen.

Dabei würde ich dich gerne unterstützen, dir immer wieder Mut machen und dir die Richtung zeigen, die dich hinaus aus dem Teufelskreislauf führt.

Nun fragst du dich vielleicht, wie es gehen soll und denkst dir eventuell, dass ich überhaupt keine Ahnung davon habe, in was für einer bescheidenen Lage du dich befindest. Alle Essenspläne, die du dir aufstellst, funktionieren nicht und immer wieder holt dich die Essstörung mit all ihrer unbeschreiblichen Macht ein.

Ja, ich weiß, wie es zum Verzweifeln ist, wenn man immer wieder in den gleichen auswegslosen Schleifen gefangen ist ohne überhaupt die Spur eines Auswegs zu erkennen. Ich kenne das ja selber aus meiner Essstörungszeit.

Sind Essstörungen heilbar? Der Weg raus.

Der unstillbare Hunger

Deshalb möchte ich dir eine neue Perspektive eröffnen, damit du den vielleicht ersten Schritt in eine neue Richtung wagen kannst:

Was dir vermutlich am meisten zu schaffen macht, ist das Essen, dein Gewicht und dein Körper. Immer wieder wirst du versuchen, mithilfe von Essensplänen an deinem Gewicht und deinem Aussehen herumzudoktorn. Doch es ist nie genug und zurück bleiben Ratlosigkeit und ein unerträglicher Hunger.

Doch es sind nicht dein Magen und deine Figur, die Aufmerksamkeit brauchen. Es ist dein Herz. Denn wenn deine Seele hungert, so ist der Körper ihr Hilfsmittel, mit dem sie ihre Not zum Ausdruck bringt. Dein Körper spiegelt somit nur wider, wie es deiner Seele geht. Erst wenn deine Seele satt ist, so wird sie es nicht mehr nötig haben, sich über den Körper zu melden.

Aus diesem Grund wirst du bei essmo auch verhältnismäßig wenige Beiträge zum Thema „Essen und Gewicht“ finden. Ich halte es für müßig, am Symptom, also deinem körperlichen Hunger, den Essanfällen und dem Erbrechen herumzuschrauben. Sicher ist es möglich, eine Magersucht durch Essenspläne unter Kontrolle zu bekommen. Wird die Ursache, also der Hunger deines Herzens, aber nicht gestillt, so kommt es lediglich zu einer Symptomverschiebung. Du würdest also zum Beispiel anfangen, zu essen und dich anschließend zu erbrechen. Oder du bekommst deine Essanfälle durch strenge Disziplin gezügelt, fängst dann aber beispielsweise an, übermäßig viel Alkohol zu konsumieren. Oder du rutschst in den Untergewichtsbereich.

Deshalb möchte ich mich mit meiner Arbeit an dein Herz wenden. Denn wenn es diesem gut geht, regelt sich die Sache mit dem Gewicht von ganz alleine. Das verspreche ich dir, denn wir Menschen sind von Natur aus nicht für ein Kugeldasein geschaffen, sondern für eine wunderschöne, gesunde Figur. Ich selbst esse inzwischen, worauf ich Lust habe und soviel, wie ich mag. Und ich halte seit vielen Jahren – mit Ausnahme der Schwangerschaften – stabiles Gewicht im Normalbereich. Es geht tatsächlich ohne Diäten, ohne Kontrolle und ohne Waage. Und diese Fähigkeit ist auch in dir drin. Sie ist nur ganz tief vergraben und wartet darauf, freigeschaufelt zu werden.

In diesem Sinne. Lass uns danach schauen, wonach dein Herz hungert. Damit auch dein Magen dauerhaft satt wird. 🙂

So grüße ich dich heute besonders herzlich,

© Dorothea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.